Kanada-Austausch

Im Mai 2018 findet zum ersten Mal das Study-Exchange-Programm zwischen der RWTH Aachen und der University of Alberta International in Edmonton, Kanada statt.

Wer kann teilnehmen?
Die Teilnahme am Austauschprogramm 2018 ist für Masterstudierende BWL, Wirt.-Ing. und WiWi möglich und kann über folgendes Seminar erfolgen:

“International Entrepreneurship“ – Prof. Brettel (WIN)
(Kontakt: International Entrepreneurship)
Sehr gute Englischkenntnisse sind vorausgesetzt.

Wann und wie ist der Austausch geplant?
Vom 6.-11. Mai 2018 werden etwa 20 kanadische Austauschstudenten zusammen mit einigen Professoren die RWTH Aachen besuchen. In dieser Woche wird eine aktive Mitarbeit der deutschen Teilnehmer des Austausches erwartet. Neben Veranstaltungen und Kursen an der RWTH werden auch Ausflüge und Firmenbesichtigungen rund um Aachen organisiert.

Für die 20 Masterstudierenden der RWTH Aachen findet die Exkursion zur University of Alberta in Edmonton in der Exkursionswoche vom 19.-26. Mai statt. Auch dort wird ein spannendes Rahmenprogramm u.a. bestehend aus Veranstaltungen an der UofA (z.B. Vorlesungen zu Entrepreneurship, Innovation und Family Business), Company Visits und Ausflügen angeboten.

Warum sollte ich mitmachen?
Das Study-Exchange-Programm mit der University of Alberta in Edmonton bietet den teilnehmenden Studierenden eine hervorragende Gelegenheit, interkulturelle Erfahrungen zwischen deutschen und kanadischen Studierenden zu sammeln sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede der unternehmerischen Verhaltensweisen in Deutschland und Kanada kennenzulernen.

Die Teilnehmer erhalten bei erfolgreicher Teilnahme 5 ECTS. Bei aktiver Teilnahme wird ein Zertifikat über die gewonnene interkulturelle Kompetenz vergeben.

Was kostet die Teilnahme am Austausch?
Das Programm ist vom International Office der RWTH gefördert. Somit werden Flug und Unterkunft von der RWTH übernommen. Für Teilnehmer fällt lediglich eine Teilnahmegebühr i.H.v. 300€ an. In Einzelfällen kann die Teilnahme über ein Härtefall-Stipendium finanziert werden.

Eure Bewerbung mit Motivationsschreiben in englischer Sprache, Lebenslauf und aktuellem Notenspiegel richtet ihr bitte bis spätestens 14.01.2018 an alberta@time.rwth-aachen.de.

weitere Informationen findet ihr hier

Förderung studentischer Wettbewerbe

Ende Dezember 2016 ist es gelungen, über die Voss-Stiftung Mittel einzuwerben, mit denen die Teilnahme von Studierenden an (internationalen) studentischen Wettbewerben gefördert werden kann.

Die RWTH wird in den Jahren 2017 und 2018 mit einem Betrag von bis zu 70.000 EUR p.a. unterstützt.
In 2017 konnten bereits neun Projekte gefördert werden. Die Förderung sollte schwerpunktmäßig interdisziplinär aufgestellten Studierendenteams zu Gute kommen, die einen Wettbewerbsbeitrag einreichen wollen bzw. bereits eingereicht haben.

Von der Förderung ausgenommen sind Beiträge zu Wettbewerben, für die bereits sehr gute Sponsorings aus der Wirtschaft eingeworben werden können.

Die eingeworbenen Mittel sollen antragsbasiert vergeben werden.
Reicht bei Interesse das beigefügte Formular ausgefüllt bis zum 02. Februar 2018 bei Frau Römisch (Claudia.Roemisch@zhv.rwth-aachen.de) ein.
Template Studentische Wettbewerbe_2018
Der Jour Fixe Studienbeiträge, vertreten durch den AStA Vorsitz und die Sprecherin der Studierenden im Senat, wird Ende Februar darüber entscheiden, welche studentischen Wettbewerbsbeiträge in welcher Höhe eine Förderung erhalten.

Eine Zusammenstellung der geförderten studentischen Wettbewerbsprojekte findet ihr hier.

_____________________________________________________________________

Feminism is for everybody!

Am 20. Januar 2018 findet der Workshop „Feminism is for everybody!“ von 10:30-14:30 Uhr im DGB Haus Aachen (Dennewartstr. 17) statt.
Gemeinsam werden mit der Referentin Laura Chlebos (Sozialwissenschaftlerin und Gründerin des Blogs „Feminismus im Pott“) Positionen und Perspektiven der verschiedenen feministischen Strömungen erarbeitet und deren Konfliktpotential anhand aktueller feministischer Debatten diskutiert.

Um Anmeldung wird bis zum 16.01. unter veranstaltung@frauennetzwerk-aachen.de gebeten.

Der Workshop wird veranstaltet vom Frauennetzwerk StädteRegion Aachen, der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, den Jusos und der Juso Hochschulgruppe.
_____________________________________________________________________

 

Veröffentlicht unter Messen

Automotive Karriere-Messe CAR-connects

Am 09. Februar 2018 findet erneut Deutschlands bedeutendste automotive Karriere-Messe CAR-connects im Bochumer RuhrCongress statt.

Über 100 ausstellende Unternehmen der internationalen Automobilbranche, darunter BMW, Continental, Daimler, Evonik, IBM, ITK, MAHLE, thyssenkrupp, Valeo, Volkswagen, Webasto oder ZF, nehmen daran teil und sind auf der Suche nach jungen Talenten.

Ihr erhaltet die Möglichkeit, direkt mit Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus bietet die CAR-connects Präsentationen der verschiedenen Unternehmen, Workshops rund um das Thema Karriere, Einzelterminvereinbarung, Bewerbungsmappen-Checks, professionelle Bewerbungsfotos, ganzjährige Stellenausschreibungen und vieles mehr.

Die Teilnahme an der Karriere-Messe ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch Voraussetzung.
Weitere Informationen und die Anmeldung findet ihr hier

_____________________________________________________________________Flyer_CAR-connects 2018 Bochum

Veröffentlicht unter Messen

Stipendium für Studierende aller Fachrichtungen – ICU

ICU („I See You“), ist das Stipendium für Studierende aller Fachrichtungen zur Förderung von Leadership mit internationalen Praktika und Gap-Year Projekten, Vorstands-Mentoring, Executive-Coaching, finanzieller Unterstützung (300€ p.M.) sowie nachhaltiger Sichtbarkeit bei Top-Entscheidern und Unterstützung beim Auslandsstudium.

Bewerben könnt ihr euch über www.icu-scholarship.com bis zum 17.Dezember.2017.

_____________________________________________________________________

Nobelpreis-Lecture der RWTH-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Am Montag, 22. Januar 2018, findet die Nobelpreis-Lecture der RWTH-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften statt.

Ab 18.30 Uhr werden in der Couven-Halle, Kármánstraße 17 bis 19, die wichtigsten Erkenntnisse der Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften der Jahre 1972 und 2017 vorgestellt.
Prof. Dr. Thomas S. Lontzek vom Lehrstuhl für Computational Economics spricht über Kenneth Joseph Arrow – Nobelpreisträger 1972 – und dessen Arbeiten, mit denen er zur Gründung und Modernisierung zahlreicher Bereiche der modernen Wirtschaftswissenschaften beitrug, u.a. zur Wohlfahrtstheorie und zur Theorie des allgemeinen Gleichgewichts.
Prof. Dr. Robert Böhm vom Lehrstuhl für Decision Analysis berichtet über die Beiträge zur Verhaltensökonomik von Richard H. Thaler – Nobelpreis 2017.

Anschließend wird zu einem Umtrunk geladen.

Die Veranstaltung wird vom Förderverein der Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen University unterstützt.
Alle Studierende, Mitarbeiter und Gäste sind herzlich eingeladen.

Impressionen aus den letzten Jahren findet ihr hier:

2015: http://www.controlling.rwth-aachen.de/go/id/hjbr?#aaaaaaaaaaahjbs
2016: http://www.controlling.rwth-aachen.de/go/id/kdgq?#aaaaaaaaaaakdgr
2017: http://www.immo.rwth-aachen.de/cms/IMMO/Forschung/Vortraege/~mysp/Nobelpreis-Lecture-2017/

Selbsthilfeangebot für Studierende

Die Vertretung behinderter und chronisch kranker Studierender an der RWTH Aachen (VORSCHUB) baut gerade in Kooperation mit akis (Aachener Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe) der VHS Aachen ein Selbsthilfeangebot für Studierende auf.
Dieses Mal geht es um das immer aktuelle Thema „Depression und Ängste„.
Es wird daher herzlich zu der Auftaktveranstaltung für Studierende, Studieninteressierte, Angehörige und sonstige Interessierte eingeladen.

Sie findet am 11.12.17 um 18:15 Uhr im SuperC der RWTH (Templergraben 57) statt.

Neben einer Einführung in die Selbsthilfe wird es einen Vortrag der psychologischen Beratung der Zentralen Studienberatung der RWTH und einen Erfahrungsbericht eines Gründers einer ähnlichen Gruppe geben.

Neben diesen Informationen ist das Gründen einer studentischen Selbsthilfegruppe das größte Ziel!

____________________________________________________________________

Aufbau von Informationskompetenz – Lernvideos

Ihr fühlt euch unsicher bei der Evaluierung von Informationen, beim wissenschaftlichen Arbeiten sowie bei der selbstständigen Recherche?

Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft unterstützt Wirtschaftsstudierende ihre Informationskompetenzen zu stärken.
 
Als einen Baustein zum Aufbau von Informationskompetenz – speziell in den Wirtschaftswissenschaften – hat die ZBW Lern-Videos für Studierende erstellt. Die Reihe besteht aus jeweils sechs Lern-Videos in deutscher Sprache beziehungsweise alternativ mit englischen Untertiteln:
 
Playlist „Erste Hausarbeit oder Abschlussarbeit“
 
Playlist „Your first assignment

_____________________________________________________________________